Neu: PDF-Upload und fertige Designs für Visitenkarten

Neu: PDF-Upload und fertige Designs für Visitenkarten

prinux- Visitenkarten können Sie ab sofort auch direkt bestellen – also ohne vorher eingerichteten Firmenshop. Unter my.prinux.com laden Sie einfach Ihr druckfertiges PDF hoch oder wählen eines der tollen Visitenkartendesigns zur Personalisierung aus.   Eines vorweg:...
Neu: Visitenkarten auf 700g-Karton – richtig dicke Dinger!

Neu: Visitenkarten auf 700g-Karton – richtig dicke Dinger!

Sie suchen richtig dicke, schwere Visitenkarten, die auffallen, etwas aushalten und auch für Unternehmen mit vielen Mitarbeitern leistbar sind? Dann könnte das neueste prinux-Produkt etwas für Sie sein: Abgerundete Karten, gedruckt auf extrem stabilem Bilderdruckkarton mit 700 (!) g/m2.

Klimaschutz inklusive: prinux produziert CO2-neutral

Klimaneutrale Visitenkarten oder Briefbögen wären eine feine Sache. Doch streng genommen gibt es diese gar nicht. Denn allein die Papierherstellung funktioniert nicht ohne CO2-Emissionen, dazu kommen noch weitere Faktoren wie Energie und Transport. Was man aber tun kann: Den CO2-Fußabdruck minimieren und die verbleibenden Treibhausgas-Emissionen kompensieren. prinux tut beides und produziert damit so klimaschonend wie möglich.

Freigabeprozesse für Visitenkarten-Bestellungen: Nur nicht übertreiben!

Freigabeprozesse für Visitenkarten-Bestellungen: Nur nicht übertreiben!

Mitarbeiter, die sich selbst zu Abteilungsleitern machen; Aussendienstler, die zu viele Karten bestellen; falsche Adressen, falsche Logos oder einfach Tippfehler  … Ja – all das kommt vor, wenn in einem Unternehmen dezentral Visitenkarten bestellt werden. Doch viel, viel seltener, als manche Einkäufer befürchten. Übertrieben komplizierte, mehrstufige Genehmigungsworkflows sind daher den Aufwand nicht wert. Der bessere Weg: Fehler durch clevere Bestellsysteme ausschließen und die Freigabe auf maximal zwei Stufen beschränken.