prinux liebt SAP & Co

prinux minimiert Ihre Prozesskosten. Viele Procurementsysteme lassen sich an prinux anbinden, sodass alle administrativen Vorgänge bis hin zur Rechnungslegung automatisiert werden können.

 

Neben der direkten Bestellung bei Online-Shops geht der Trend in mittleren und großen Unternehmen eindeutig zu lieferantenübergreifenden Bestellsystemen und elektronischen Marktplätzen. Produkte verschiedenster Anbieter können aus einem einheitlichen Katalog per Mausklick bestellt sowie zentral abgerechnet werden.

Viele Unternehmen nutzen prinux daher bereits in Verbindung mit Marktplätzen oder in enger Integration mit SAP- und anderen Procurementsystemen. Damit wird die Beschaffung noch weiter rationalisiert, z. B. durch die automatisierte Verbuchung und Rechnungslegung.

prinux unterstützt natürlich auch die OCI-Version 5, wodurch eine noch engere und einfachere Integration als bisher möglich ist. Mehr dazu in diesem Blog-Beitrag.

Auch in Ihr E-Procurement-System lässt sich prinux integrieren – meist mit erstaunlich geringem Aufwand. Für folgende Systeme gibt es bereits fertige Anbindungen, für andere kontaktieren Sie uns bitte:

 

Sprechen Sie direkt mit prinux-Geschäftsführer Kurt Egger:  Er zeigt Ihnen gerne wie Sie Ihre Visitenkartenbestellungen automatisieren können:

Tel. 0800 100 2280 (gebührenfrei aus Deutschland und Österreich) bzw. Tel. 0800 100 228 (gebührenfrei aus der Schweiz) oder +43 1 3532280 (aus dem übrigen Ausland).