Freigabeprozesse für Visitenkarten-Bestellungen: Nur nicht übertreiben!

Mitarbeiter, die sich selbst zu Abteilungsleitern machen; Aussendienstler, die zu viele Karten bestellen; falsche Adressen, falsche Logos oder einfach Tippfehler  … Ja – all das kommt vor, wenn in einem Unternehmen dezentral Visitenkarten bestellt werden. Doch viel, viel seltener, als manche Einkäufer befürchten. Übertrieben komplizierte, mehrstufige Genehmigungsworkflows sind daher den Aufwand nicht wert. Der bessere Weg: Fehler durch clevere Bestellsysteme ausschließen und die Freigabe auf maximal zwei Stufen beschränken.

mehr lesen

Buchtipp: Logo, Visitenkarten, Flyer & Co.

Die Gestaltung von Visitenkarten & Co. überlassen die meisten Unternehmen – ganz zu Recht – den Profis in Agenturen oder Grafikstudios. Aber trotzdem kann es nie schaden, sich zumindest die Grundregeln des Geschäftsdrucksachen-Designs auch selbst anzueignen. Das Buch „Logo, Visitenkarten, Flyer & Co“ von Claudia Korthaus ist dafür ein guter Ausgangspunkt.

mehr lesen

„Nur 3 schwarze Schafe“: Beschaffung aktuell bringt Interview mit langjährigem prinux-Kunden

3653 Tage, 17 665 Bestellungen und gerade mal drei schwarze Schafe – das sind drei Zahlen aus der Zwischenbilanz einer besonderen Partnerschaft: Seit zehn Jahren kommen die Visitenkarten der SV SparkassenVersicherung von prinux. Im Gespräch mit dem Fachmagazin „Beschaffung aktuell“ erklärt Jürgen Scheuermann, Gruppenleiter Konzerneinkauf, was ihm an der prinux-Lösung besonders gut gefällt – und was weniger.

mehr lesen

5 gute Gratis-Symbol-Fonts für Ihre Visitenkarten

Schluss mit den antiquierten, ewig gleichen Telefonsymbolen aus Wingdings und Zapf Dingbats! Um Ihre Visitenkarten mit coolen Icons aufzupeppen, können Sie aus jede Menge toller Gratis-Fonts wählen. Hier sind 5 handverlesene Symbolzeichensätze, die alle wichtigen Zeichen für Visitenkarten enthalten – samt Anwendungsbeispiel und Links zum Download

mehr lesen

7 Visitenkarten-Etuis im Vergleich: Stilvolles ab EUR 3,60

Hochwertige Visitenkarten gehören gut geschützt – in einem Visitenkarten-Etui zum Beispiel. prinux hat sich sieben verschiedene Modelle besorgt und auf Praxistauglichkeit geprüft. Eines vorab: Das teuerste Modell ist nicht unbedingt das Beste – und schon um EUR 3,60 gibt es eine ziemlich originelle, sehr robuste Lösung.

mehr lesen

Helvetica & Co: Klassische Fonts – gratis oder günstig

Helvetica ist als Corporate Font allgegenwärtig. Und damit wohl auch jene Schrift, die global am häufigsten auf Visitenkarten gedruckt wird. Und so oft man den Klassiker auch sieht – irgendwie bleibt er immer modern und attraktiv. Wer die Helvetica als Corporate Font einsetzen will, sollte sich aber genau ansehen, woher er den Font bezieht. Die Lizenzkosten für einen einzigen Schnitt, der auf 100 Rechnern installiert wird, reichen von 0 bis 344 Euro.

mehr lesen

10 außergewöhnliche Anwendungen für Ihre Visitenkarten

Visitenkarten hat man bekanntlich so gut wie immer dabei (falls nicht, sollten Sie das ändern!) – und gerade deshalb werden sie oft auch für etwas außergewöhnliche Zwecke eingesetzt. Hier sind ein paar Ideen – von der wirkungsvollen Geste über Handfest-Praktisches bis zum mehr oder weniger sinnvollen Zeitvertreib.

mehr lesen